Familie und Pferde










  Die Eheleute Johanna und Joachim Sommer (Bild links) lernten sich in den 70er Jahren während des Studiums an der Georg-August-Universität zu Göttingen - durch die gemeinsame Leidenschaft zum Vielseitigkeitssport - kennen. Noch während des Studiums beschlossen sie die Errichtung eines Pferdepensionsbetriebes und den Aufbau einer Pferdezucht.

1978 bezogen sie gemeinsam mit ihrer Tochter Judith den zum von "Waitzschen Landbesitz" gehörenden Gutshof "Gut Waitzrodt". Bald darauf bezogen ebenfalls Johannas Mutter Ursula Schafft und ihre Schwester Sybille mit ihrem Ehemann Karl Garff Wohnungen in Waitzrodt.

1979 bezog der Verein der Hessenmeute mit ca. 30 Foxhounds die Stallungen. 1980 folgten Hildegard und Herko Hayessen gemeinsam mit ihren Kindern und Pferden. Im Frühjahr und Sommer wurden Vielseitigkeiten geritten, im Herbst Schleppjagden.

1981 übernahm Joachim Sommer bis 1994 die Geschäftsführung und Auktionsleitung des Verbandes Hessischer Pferdezüchter e.V.. In dieser Zeit wurden zahlreiche Fohlen erworben, aufgezogen, ausgebildet und verkauft. Unter ihnen "Candyman", das bis heute erfolgreichste Hessenpferd bei einem Bundes-Championat des Deutschen Reitpferdes sowie "Point to Point", der Deutscher Vize-Vielseitigkeitsmeister unter Elmar Lesch in Luhmühlen wurde und für die Olympischen Spiele in Atlanta nominiert war. Mehrfach wurden Pferde zu den Hessischen und hannoverschen Auktionen zugelassen, darunter"Accolon", ein Auktionsspitzenpferd und S-Dressursieger.

Aktuell siegte der selbst gezüchtete "Hamilton"(Bes.: Florian Appe) 2011 unter Tochter Josefa im CIC** in Sahrendorf, wurde Mannschaftssieger beim Bundeswettkampf und gewann die Silber-Medaille in der Einzelwertung.

Die Töchter Judith und Josefa (Bilder links) treten ganz in die Fußstapfen der Mutter. War diese früher mehrfach Hessen-Meisterin, so haben ihre beiden Töchter dies nachgemacht. Judith gewann 2011 auf "Piper´s Promise" (Bes.: Angelika Schuster) mit der deutschen Mannschaft sogar die Bronce-Medaille bei den ländl. Europa-Meisterschaften in England. Beide Geschwister gehörten 2011 zu den Top-50 der deutschen Vielseitigkeitsreiter.

Zum Starten der Bildergalerie bitte ein Bild anklicken.